Programmierung

Design

Musikproduktion

Hier stelle ich meine umfangreichsten Projekte vor.

Talsperren Westsachsen

Schon während meiner Ausbildung 1998 bei audacia GmbH begann ich am Leitsystem für die Talsperre Sosa mitzuarbeiten. Im Laufe der Zeit erweiterte sich mein Einfluss auf das Projekt, so dass ich am Ende das gesamte PC-seitige Leitsystem gestaltet hatte.
Die ganze Anlage besteht aus einer SPS mit angeschlossenen Sensoren, Messgeräten, AUMA-Schiebern und Ventilen. Diese wird von einem PC aus angesprochen und das System visualisiert. Die ansprechende Visualisierung gehörte zu meinem Arbeitsgebiet ebenso wie die Erstellung von Protokollen für die Geschäftstätigkeit der Betreiber. Zusätzlich gab es umfangreiche Archivierung und grafische Auswertung von Werten.

Mir oblag die Gestaltung der gesamten Oberfläche und Funktionsweise des Leitsystems. Dies wurde nach Vorgabe mit InTouch 6 von Wonderware realisiert.

Nachdem TS Sosa erfolgreich abgeschlossen war, wurden vor Allem aufgrund des optischen Anspruchs weitere Aufträge für weitere Talsperren erteilt. In der Zeit von 1999 bis 2003 erstellte ich für 10 Talsperren die Leitsyteme, welche zusätzlich in einem Überwachungssystem per Einwahl zugänglich gemacht wurden. Dieses erstellte ich ebenfalls und wirkte zum überwiegenden Teil an der Umsetzung des Netzwerks der Anlagen mit. Dabei gehört zur Vernetzung auch die Übertragung ausgewählter Daten in eine zentrale Datenbank und ein System zur leichten Konfigurierbarkeit.

Die Talsperren sind TS Sosa, TS Eibenstock, TS Carlsfeld, TS Dröda, TS Werda, TS Falkenstein, TS Stollberg, TS Pirk, TS Pöhl, TS Koberbach und die Zentrale Talsperrenmeisterei Neidhardtsthal. Zusätzlich wurden dann noch Außenstationen für die Güteüberwachung des Labors in Plauen, sowie eines Bereitschaftslaptops von mir erstellt.

LMBV Infosystem

2006 arbeitete ich bei Alltec GmbH und erstellte für die LMBV ein Informationssystem, das Werte eines vorhandenen Leitsystems im Internet anzeigen sollte. Dort sollten außerdem Handwerte und Validierungen eingetragen werden können, verschiedene Anzeige- und Eingabelevel von Benutzern beachtet werden, Werte einstellbarer Zeiträume zum Download angeboten werden und Schieberstati animiert werden. Ich erstellte Konzept und alle Teile des Übertragungsweges nach dem bereits vorhandenen Leitsystem.

Die Funktionsweise im Groben: Das Leitsystem schreibt seine Daten in ein Datenhaltungssystem PIMOS der Firma Optum, welches selbstständig Verdichtungen (Tag, Monat, Jahr) erstellt.
Darauf setzt ein Programm auf, dass mittels API die erforderlichen Werte ausliest und in die Datenbank im Internet importiert. Dort sorgen ASP-Seiten für die korrekte Anzeige und bieten Eingabemasken. Im Web eingegebene Daten werden beim nächsten Zyklus wieder abgeholt und vom Programm ins PIMOS zurück importiert, um dort eine umfassende Archivierung zu gewährleisten.
Um die Übertragung so gering wie möglich zu halten, werden nur Änderungen übertragen.

Da viele Werte unterschiedlich gehandhabt werden müssen, ist Grundlage eine Konfigurationstabelle, die Anzeige- und Eingabemöglichkeiten regelt, Namen, Gruppierung zu Messorten, Einheiten, usw. Nutzerrechte werden gesondert gehalten und konfiguriert. Zur Sicherheit wird jede Internetkommunikation über SSL geführt und überträgt außerdem alle Kennwörter nochmals in eigener Verschlüsselung.


Das System ist unter http://srl-service-center.de erreichbar.

 
Projekte Startseite | Kontakt/Impressum | Projekte | AGB